Zertifizierter Qualitätsmanager (IPL) -
Qualitätswissen kompakt

Qualitätsmanagement ist mehr als die Einhaltung von Kundenspezifikationen in der Produktion zu überprüfen. Qualitätsmanager haben die Prozesse von der Produktentwicklung bis hin zum Kunden als gesamtheitliche Aufgabe im Blickfeld. Mit der Qualitätsplanung und –lenkung wird also bereits lange bevor ein Produkt das Haus in Richtung Kunde verlässt, der Grundstein für solide Produktqualität gelegt. Dies macht deutlich, welchen präventiven Charakter ein fundiertes Qualitätsmanagement heute hat. Fehler zu beseitigen, nachdem sie entstanden sind, kann nicht das Ziel sein.

Mit dem Seminar wird das Thema Qualität aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Zwischen den Ansätzen von TQM, Lean Production, Qualitätsnormung und weiterführenden Werkzeugen wird ein Zusammenhang hergestellt und damit ein umfassendes Verständnis aufgebaut. Qualitätsmanager erfahren auf diese Weise eine ganzheitliche Ausrichtung.

Ziel des Lehrgangs

Das Ziel besteht in der Vermittlung eines umfassenden Qualitätsverständnisses. Die Teilnehmer erfahren, wie die unterschiedlichen Methoden und Werkzeuge zusammenwirken und damit sich wechselseitig ergänzen. Es wird die Brücke gebaut von adhoc-Anwendungen bis hin zur Einführung eines dauerhaften Qualitätsbewusstseins in Unternehmen.

Inhalt

Der Lehrgang stellt Methoden der kontinuierlichen Verbesserung, den Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems gemäß ISO 9001:2015 sowie die Werkzeuge FMEA und Poka Yoke vor. Anhand zahlreicher Fallbeispiele und umfangreichen Fallstudien wird die Anwendung geschult. Schwierigkeiten bei der praktischen Umsetzung werden diskutiert und Problemlösungsansätze empfohlen. Weitere Details =>

 


 

Zielgruppe: 

Verantwortliche und Projektmanager aus Produktion und Logistik

 

Termine und Orte: 

25.02. - 01.03.2019 im Großraum München

 

Dauer und Preis*: 

4+1 Tage, EUR 2.450,00 je Teilnehmer zzgl. Übernachtung

 

*) Alle Preise zzgl. gesetzl. Mehrwertsteuer