Wertströme analysieren
Durchlaufzeiten senken, Liefertermine einhalten

Bestandsarm produzieren und trotzdem die geforderten Liefertermine einhalten. Ein Wunschdenken? Mit der Wertstrommethode werden Prozessbarrieren aufgedeckt und systematisch beseitigt. Dabei richtet sich der Blick nicht auf Detailverbesserungen, sondern gezielt auf die ganzheitliche Effizienzsteigerung der Wertschöpfungskette.

Sie erfahren, wie sich kurze Durchlaufzeiten auf die Flexibilität und auf das Betriebsergebnis auswirken. Durch die Wertstrommethode wird ein Weg aufgezeigt, wie Komplexität entschärft und die Schnittstellen innerhalb des Unternehmens beherrscht werden können.


Inhalte:

  • Anforderungen an die Unternehmen
  • Grundlagen der Wertstrommethode
  • Wertströme messen mit der Wertstromanalyse
  • Soll-Zustand für eine schlanke und effiziente Produktion
  • Systematische Umsetzung und Implementierung im Unternehmen
  • Auswirkungen des effizienten Wertstromes auf das Betriebsergebnis

 


 

Zielgruppe: 

Mitarbeiter aus Produktion und Logistik

 

Termine und Orte: 

15.11.2017 in München
22.03.2018 in Landshut
08.11.2018 in Schweinfurt

 

Dauer und Preis*: 

1 Tag, EUR 590,00 je Teilnehmer


 *) Alle Preise o. Mehrwertsteuer, zzgl. Tagungsgebühr in Höhe ca. 30 - 50€. Veranstaltung wird durch das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft durchgeführt.